Gewählter Präsident der Technischen Universität Hamburg (TUHH) tritt sein Amt nicht an

Gewählter Präsident der Technischen Universität Hamburg (TUHH) tritt sein Amt nicht an

Der designierte Präsident der Technischen Universität Hamburg (TUHH) wird das Amt aus privaten Gründen nicht antreten. Gewählt wurde er vom Akademischen Senat und bestätigt vom Hochschulrat der TUHH im Dezember 2016. Geplanter Amtsantritt war der 1. April 2017. Prof. Dieter Jahn ist derzeit Vizepräsident der TU Braunschweig.

Katharina Fegebank, Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung zur Absage von Prof. Dieter Jahn:

„Ich bedaure die Absage von Prof. Jahn, kann seine persönlichen Beweggründe aber akzeptieren. Wir unterstützen die Hochschule nun dabei, eine gute Lösung für die Interimspräsidentschaft zu finden, bis eine neue Leitung das Amt antritt.“

Die Findungskommission wird ihre Arbeit wieder aufnehmen und eine Kandidatin oder einen Kandidaten suchen. Über das weitere Vorgehen ab dem 1. April und bis zu einer Neuberufung werden sich die TUHH und die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung abstimmen.

Rückfragen der Medien

Julia Offen
Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung
Pressestelle
Telefon: (040) 428 63 – 2322
E-Mail: julia.offen@bwfg.hamburg.de