Filme sehen und Filme machen verstehen

Filme sehen und Filme machen verstehen

Vom 16. bis 19. Mai 2017 findet in diesem Jahr zum fünften Mal das studentische Filmfestival „Flimmerfest“ auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg statt. Neben der traditionellen Film-Schau mit Preisverleihung gibt es in diesem Jahr das erste Mal auch kostenlose Workshops und Vorträge renommierter Fachleute zu wichtigen film- und medientechnischen Themen. 

Das Hamburger Filmfestival „Flimmerfest“ liegt ganz in studentischer Hand: geplant und organisiert von Studierenden aus dem Department Medientechnik der HAW Hamburg für den studentischen Filmnachwuchs bundesweit. In diesem Jahr reichten 130 Nachwuchsfilmer ihre Arbeiten ein. Ausgezeichnet wird in den Kategorien „Beste Kamera“, „Bester Film“, „Bester Schnitt“ und „Bestes Sound-Design“. 

„Wir möchten mit dem Flimmerfest jungen engagierten Filmschaffenden und Filmtechnikern gleichermaßen eine Bühne zwischen Kreativität und optimaler Umsetzung ermöglichen“, sagt Wolfgang Willaschek, Professor für Dramaturgie und künstlerische Gestaltung an der HAW Hamburg. „Frühes Netzwerken ist gerade in dieser Branche existenziell für die berufliche Entwicklung.“ 

WO UND WANN?

HAW HAMBURG, Kunst- und Mediencampus Hamburg, Finkenau 35

Dienstag, 16. Mai bis Donnerstag, 19. Mai

 

Weitere Informationen:

Online-Anmeldung: doo.net/veranstaltung/10897/buchung

Programm: bit.ly/Flimmerfest17

Weitere Informationen: campusfinkenau.com/flimmerfest

 

KOSTENLOSES WORKSHOP-PROGRAMM 

Mittwoch, 17. Mai 2017, 12:30 bis 16 Uhr

Erzähl- und Filmtechnik, Astrid Schult, Dokumentarfilmerin
Produktionslabor der HAW Hamburg
Studiogebäude auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg

Mittwoch, 17. Mai 2017, 15 bis 17:30 Uhr

Colour Grading Journey
Ronney Afortu, Senior Colorist und Medientechnik-Absolvent
Lichtlabor der HAW Hamburg
Studiogebäude auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg 

Donnerstag, 18. Mai 2017, 10 bis 16 Uhr

Hands-on: Film-Auflösung
Thomas Oswald, Regisseur und Kameramann
Produktionslabor der HAW Hamburg
Studiogebäude auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg 

Donnerstag, 18. Mai 2017, 15 bis 17 Uhr

Aus der Praxis eines Filmeditors
Fritz Busse, Filmeditor
TIDE-Studio
Studiogebäude auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg 

Freitag, 19. Mai 2017, 12 bis 16:30 Uhr

Chiko – eine Case-Study: Lichtsetzung und Kameraarbeit
Matthias Bolliger, Director of Photografie
Studio der Hochschule für bildende Künste (HfbK)
Studiogebäude auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg 

Freitag, 19. Mai 2017, 10 bis 14 Uhr

Masterclass Filmmontage
Alexander du Prel, Kameramann (DoP)
Produktionslabor der HAW Hamburg
Studiogebäude auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg

KONTAKT

Fakultät Design, Medien und Information
Hendrike Schmietendorf, Kommunikation
Telefon: +49 40 428 75 3634 
hendrike.schmietendorf@haw-hamburg.de

FÜR RÜCKFRAGEN

Dr. Katharina Jeorgakopulos
Pressesprecherin und Pressereferentin
Telefon: +49 40 428 75 9132 
Fax: +49 40 428 75 9019
katharina.jeorgakopulos@haw-hamburg.de 
presse@haw-hamburg.de