Gremien der TU Hamburg wählen neuen Präsidenten

Der Akademische Senat der Technischen Universität Hamburg (TUHH) wählte Prof. Dr. Hendrik (Ed) Brinksma von der Universität Twente (UT) zum neuen Präsidenten der TUHH. Der Hochschulrat bestätigte die Wahl. Der Amtsantritt ist für das 1. Quartal 2018 geplant.


Der Akademische Senat der Technischen Universität Hamburg (TUHH) wählte Prof. Dr. Hendrik (Ed) Brinksma von der Universität Twente (UT) zum neuen Präsidenten der TUHH. Der Hochschulrat bestätigte die Wahl. Der Amtsantritt ist für das 1. Quartal 2018 geplant.

Katharina Fegebank, Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung zur Wahl von Prof. Dr. Hendrik (Ed) Brinksma: 

„Ich gratuliere Prof. Brinksma und freue mich sehr, dass ein so erfahrener Hochschulmanager und Innovationsmacher nach Hamburg kommt. Er hat es sich zum Ziel gemacht, mit der TU auf Expansionskurs zu gehen und ihre Forschungs- und Innovationsfähigkeit zu stärken. Diese Fähigkeit hat er bereits an der Technischen Universität Twente in den Niederlanden eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Dort war er Professor für Informatik und von 2009 bis 2016 Rektor. Mit seinem strategischen Geschick ist es ihm gelungen, die Universität Twente zu einer herausragenden Innovationshochschule aufzubauen. Wir heißen Prof. Brinksma in der Hamburger Wissenschaftscommunity herzlich willkommen." 

Nach der Wahl Brinksmas muss nun der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg die Ernennung beschließen. Die offizielle Bestellung des Präsidenten durch die Senatorin der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung erfolgt im ersten Quartal 2018. 

Rückfragen der Medien

Julia Offen
PressesprecherinBehörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung
Telefon: (040) 428 63 – 2322
E-Mail: julia.offen@bwfg.hamburg.de