Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

DESY ist eines der weltweit führenden Beschleunigerzentren und gehört zur Helmholtz-Gemeinschaft. Bei DESY werden große Teilchenbeschleuniger entwickelt, gebaut und betrieben, um damit die Struktur der Materie zu erforschen. Das breit gefächerte, international ausgerichtete Forschungsspektrum von DESY beruht auf drei Schwerpunkten: Entwicklung, Bau und Betrieb von Beschleunigern, Forschung mit Photonen sowie Teilchen- und Astroteilchenphysik.

Weitere Informationen des DESY

Seine Expertise und die weltweit einzigartige Vielfalt von exzellenten Lichtquellen machen DESY zu einem attraktiven Anlaufpunkt für jährlich mehr als 3000 Gastforscher aus über 40 Nationen und zu einem gefragten Partner in nationalen und internationalen Kooperationen und Projekten. Das Forschungsprogramm reicht weit über die Anlagen an den zwei Standorten in Hamburg und Zeuthen hinaus. DESY arbeitet intensiv an internationalen Großprojekten mit, wie dem Röntgenlaser European XFEL in Hamburg und Schleswig-Holstein, dem Protonenbeschleuniger LHC in Genf, dem Neutrinoteleskop IceCube am Südpol oder dem internationalen Linearbeschleuniger ILC.

vergrößern Das Forschungszentrum DESY im Westen Hamburgs, im Hintergrund die Elbe Das Forschungszentrum DESY im Westen Hamburgs, im Hintergrund die Elbe (Bild: DESY in Hamburg) Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Notkestraße 85
22607 Hamburg
www.desy.de/
E-Mail: desyinfo@desy.de
Tel: +49 40 89 98-0