Forschungsinstitut Kinderkrebs-Zentrum Hamburg

Forschungsinstitut Kinderkrebs-Zentrum Hamburg

Auch Kinder erkranken an Krebs. 70% von ihnen können heute geheilt werden. Dennoch sind Krebserkrankungen immer noch die zweithäufigste Todesursache bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland.

Weitere Informationen des Forschungsinstitut Kinderkrebs-Zentrum Hamburg

Im Forschungsinstitut Kinderkrebs-Zentrum Hamburg suchen wir deshalb nach neuen Wegen der Diagnostik und Therapie. Nur wenn wir die Krebsentstehung auf molekularer Ebene verstehen, sind wir in der Lage, gezielt neue Behandlungsansätze zu entwickeln.
Das Forschungsinstitut wurde am 1. Oktober 2006 von der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. eröffnet. Privates Engagement in Partnerschaft mit der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf machte diesen innovativen Schritt möglich. Basierend auf erfolgreichen Forschungsprojekten an der Klinik bauen wir im Forschungsinstitut unter einer Stiftungsprofessur für molekulare Onkologie der Fördergemeinschaft die onkologische Forschung gezielt langfristig weiter aus. Vernetzt mit dem universitären Umfeld fördern wir aktiv akademische Ausbildungsprogramme für Naturwissenschaftler und Mediziner.

Das Forschungsinstitut Kinderkrebs-Zentrum Hamburg wird aus Spenden und durch öffentliche und private Drittmittelgeber finanziert.

Adresse

Forschungsinstitut Kinderkrebs-Zentrum Hamburg
Martinistraße 52 Geb. N63
20251 Hamburg

Kontakt

Susanne Barkmann
Tel.: +49 40 4260512-12
E-Mail: barkmann@kinderkrebs-forschung.de