Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht

Die Forscher am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht analysieren Rechtsordnungen aus aller Welt, vergleichen sie untereinander und suchen nach Möglichkeiten, das Recht zu vereinheitlichen. Ob es um die Entwicklung des europäischen Binnenmarktes geht oder um weltweite Verflechtungen multinationaler Konzerne und Finanzunternehmen: Die wachsende Internationalisierung des Alltags mitsamt seinen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen erfordert neue Lösungsansätze auf allen Gebieten des Privatrechts.

Mit ihrer Grundlagenforschung helfen die Wissenschaftler das Recht fortzuentwickeln und Grundlagen für die internationale Verständigung über das Recht zu schaffen.

Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten spiegeln sich in wissenschaftlichen Veröffentlichungen sowie in Empfehlungen und Gutachten für Kommissionen, Regierungen und Gerichte wider. Darüber hinaus wirken die Wissenschaftler am Institut bei der Vorbereitung von Gesetzen auf nationaler und internationaler Ebene mit. Die internationale Zusammenarbeit und die Etablierung von Netzwerken mit inländischen und ausländischen Forschungseinrichtungen, Universitäten und Hochschulen sorgen für immer neue wissenschaftliche Impulse.

Mit einem Bestand von über 500.000 Bänden steht den Wissenschaftlern eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen zivilrechtlicher Literatur als Arbeitsinstrument zur Verfügung. In der Bibliothek stehen privat- und wirtschaftsrechtliche Bücher und Zeitschriften aus den rund 200 Ländern der Welt. Die Institutsbibliothek ist damit die größte Spezialbibliothek Europas zum ausländischen und internationalen Privatrecht. Jährlich kommen rund 1000 Gäste aus dem internationalen Ausland ans Institut, um hier ihre Forschung voranzubringen.

Weiterführende Informationen des Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht


Aktuelle Forschungsschwerpunkte:

  • Europäisches Privatrecht und Privatrechtsvereinheitlichung
  • Wirtschafts- und Wettbewerbsrecht
  • Internationales Privat- und Verfahrensrecht
  • Methodenlehre, Privatrechtsvergleichung, Privatrechtsgeschichte, Rechtsökonomie
  • Ausländisches Recht: Regionale Kompetenzzentren und Länderreferate

Adresse::

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht
Mittelweg 187
20148 Hamburg
www.mpipriv.de 

Kontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Jessica Staschen
E-Mail: presse@mpipriv.de
Tel: +49 40 419 00 - 377
Fax: +49 40 419 00 - 288