PIER „Partnership for Innovation, Education and Research“

Mit der strategischen Partnerschaft PIER zwischen DESY und der Universität Hamburg ist in der Metropolregion eine zukunftsorientierte Kooperation zwischen zwei starken Partnern entstanden, die in Zukunft gemeinsam Ausbildung, Forschung und Innovation auf höchstem Niveau vorantreiben wollen.

PIER „Partnership for Innovation, Education and Research“

Logo PIER „Partnership for Innovation, Education and Research“  

English version of the website

Die Innovationen von morgen entstammen den cleveren Ideen von heute. PIER will deshalb die besten jungen Köpfe nach Hamburg locken und ihnen ein außergewöhnliches und stimulierendes Umfeld ermöglichen. Dieses umfasst beispielsweise den PIER Ideenfonds, die PIER Kolloquien sowie die PIER Helmholtz Graduate School.

PIER konzentriert sich hierbei auf die Forschungsfelder Teilchen- und Astroteilchenphysik, Nanowissenschaften, Photon Science sowie Infektions- und Strukturbiologie.  Weitere Querschnittsbereiche bilden die Theorie der Physik mit dem Wolfgang Pauli Center und die Beschleunigerforschung.

Grenzenlose Forschung an der Elbe: PIER Helmholtz Graduate School

Exzellente Forschung mit weltweit einzigartigen Technologien – davon profitieren seit Januar 2013 die deutschen und internationalen Doktoranden der Hamburger PIER Helmholtz Graduate School in den PIER Forschungsfeldern. Der Name PIER „Partnership for Innovation, Education and Research“ steht für die starke Partnerschaft zwischen dem Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY und der Universität Hamburg (UHH).  Gemeinsam bündeln die Kooperationspartner Know-how und Synergien unter dem Dach von PIER. Die Graduiertenschule ermöglicht ihren Doktoranden, die Stärken beider Partner optimal zu nutzen:

Gefördert wird die Graduiertenschule von den beiden Partnern DESY und Universität Hamburg, der Helmholtz-Gemeinschaft und der Joachim Herz Stiftung.

International und interdisziplinär

Die PIER Helmholtz Graduate School  garantiert ihren Doktoranden eine international anerkannte sowie wissenschaftlich optimal betreute fachliche Qualifikation und fördert dabei die Forschung und Vernetzung im interdisziplinären Kontext. Verschiedene fachübergreifende Veranstaltungen in den PIER Forschungsfeldern bieten die Grundlage für gelebten wissenschaftlichen Austausch: das Spektrum reicht dabei vom fachübergreifenden Doktorandenseminar, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst gestalten, bis hin zur interdisziplinären Lecture Week. Für die internationale Orientierung ihrer Doktoranden bietet die Graduate School  vielfältige Unterstützung und attraktive Angebote. Dazu gehören beispielsweise Finanzierungsmöglichkeiten für Forschungsaufenthalte im Ausland oder der Austausch mit renommierten Wissenschaftlern aus aller Welt in kleinen Diskussionsrunden.  Mit  Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus mehr als 40 Nationen ist Internationalität am DESY und an der UHH allgegenwärtig  und Englisch die selbstverständliche Arbeitssprache.

Serviceorientiert und betreuungsstark

Für eine erfolgreiche Promotion sind auch gute Lebensbedingungen maßgeblich. Die Doktoranden der PIER Helmholtz Graduate School können zahlreiche Service- und Betreuungsangebote nutzen. Diese reichen von  einem Buddy-Programm von und für Doktoranden,  über die Hilfestellung bei Aufenthaltsfragen und Wohnungssuche, bis hin zu speziellen Sprachkursen und organisierten Freizeitaktivitäten, um die schöne und lebenswerte Hafenstadt Hamburg gemeinsam zu entdecken.

Schlüsselkompetenzen und Karriere fest im Blick

Ein besonderer Schwerpunkt im Studienprogramm liegt  auf dem Erwerb von Schlüsselkompetenzen, die darauf ausgerichtet sind, die Doktoranden auf die spätere Karriere in Wissenschaft, Forschung, Industrie und Wirtschaft vorzubereiten.  Darüber hinaus bietet die Graduiertenschule den Doktoranden vielfältige Möglichkeiten der Karriereförderung von der individuellen Professionsberatung bis zur Karrieremesse.

Stipendien

Logo Helmholtz Gemeinschaft und Logo Joachim Herz StiftungDie Joachim Herz Stiftung fördert besonders talentierte Doktorandinnen und Doktoranden der PIER Helmholtz Graduate School mit attraktiven 3-Jahres-Stipendien, die einmal im Jahr ausgeschrieben werden. Sie umfassen neben der monatlichen Grundförderung auch Mittel für Erstausstattung sowie Zuschüsse für Forschungsaufenthalte, Durchführung von Workshops und Teilnahme an internationalen Konferenzen.

Weiterführende Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten von Promotionen sind auf der Webseite der PIER Helmholtz Graduate School zusammengefasst.

Weiterführende Informationen:

Webseite von PIER: http://www.pier-campus.de/
Webseite der PIER Helmholtz Graduate School: http://graduateschool.pier-campus.de/

English version of the website

Kontakt:

PIER Geschäftsstelle
c/o Deutsches Elektronen Synchrotron DESY
Notkestr. 85
22607 Hamburg

Geschäftsführer: Dr. Christian Salzmann

+49 (0)40 8998-5501
Christian.Salzmann@pier-campus.de

Assistenz: Galina Boschmann

+49 (0)40 8998-5500
info@pier-campus.de

Leitende Koordinatorin PIER Helmholtz Graduate School: Stefanie Tepaß

+49 (0)40 8998-5502
Stefanie.Tepass@pier-campus.de

Assistenz: Gabriele Keidel

+49 (0)40 8998-5507
graduateschool@pier-campus.de