Technik im Alter


Technik im Alter

Ist der Herd beim Verlassen der Wohnung noch an, ertönt ein Alarm. Der Sensorboden im Parkett erkennt, ob jemand gestürzt ist – und alarmiert Hilfe. Ein beleuchtetes Schlüsselbrett an der Tür erinnert daran, den Schlüssel nicht zu vergessen.

Welche technischen Hilfsmittel sind sinnvoll, um älteren Menschen das Leben in ihrer Wohnung zu erleichtern, sodass sie möglichst lange und selbstbestimmt in ihrem vertrauten Umfeld bleiben können? Das ist Gegenstand des Projekts „Vernetztes Wohnen im Quartier“, das vom Fachbereich Informatik der Universität Hamburg wissenschaftlich begleitet wird. Auch soll ausprobiert werden, ob sich Nachbarn mithilfe von Apps so zusammenbringen lassen, dass eine Gemeinschaft entsteht. Zudem sollen bestimmte Dienstleistungen wie Lieferungen vom Supermarkt integriert werden.

www.vernetztes-wohnen-hh.de