Was muss ich bei einem Fachwechsel beachten?

Was muss ich bei einem Fachwechsel beachten?

Ein notwendiger Fachwechsel sollte so früh wie möglich im Studienverlauf erfolgen. Informieren Sie sich gründlich über die neue Studienrichtung, bevor Sie sich entscheiden.

Gemäß Paragraph 43 Hamburgisches Hochschulgesetz kann ein Fachwechsel nach Beginn des dritten Semesters nur mit einer Begründung und mit ausdrücklicher Erlaubnis der Hochschule erfolgen.  Fälle, in denen nur die Prioritätensetzung zwischen Haupt- und Nebenfach geändert wird oder in denen erworbene Studienleistungen des bisherigen Studienfachs auf das neue Studium angerechnet werden können, sind in der Regel wenig problematisch. 

Informieren Sie sich gründlich über die neue Studienrichtung, bevor Sie sich entscheiden. Wenden Sie sich an die Allgemeine Studienberatung Ihrer Hochschule für nähere Informationen über Fachwechsel. Nach einem Fachwechsel müssen Sie, wenn Sie eine Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken mit Eintrag Ihres früheren Studiengangs haben, sich unverzüglich bei der Ausländerbehörde melden, um die Änderung registrieren zu lassen. Warten Sie damit nicht bis zum nächsten Verlängerungstermin. Und bringen Sie eine Bescheinigung der Hochschule über die Genehmigung des Fachwechsels mit zur Ausländerbehörde.