Jörg Heeren, Heisenberg-Professor für Biochemie, Fettstoffwechsel- und Entzündungsforscher am UKE

Jörg Heeren, Heisenberg-Professor für Biochemie, Fettstoffwechsel- und Entzündungsforscher

Übergewicht macht krank, so eine Volksweisheit.  Doch wie werden stoffwechselaktive Organe in Folge von Übergewicht krank? Welche Fette lösen Entzündungen aus, welche nicht? Und können übergewichtsbedingte Erkrankungen der Leber und des Herz-Kreislauf-Systems verhindert werden?

Diese Fragen beschäftigen Jörg Heeren, stellvertretender Direktor des Instituts für Biochemie und Molekulare Zellbiologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), seit langem. Und Antworten werden dringlicher: WHO-Prognosen warnen auch in Europa vor einer rasanten Zunahme von Übergewicht. Typische Folgen, wie die Arteriosklerose, Diabetes oder Lebererkrankungen, sind auf dem Vormarsch, aber bislang in ihren molekularen und zellulären Mechanismen wenig verstanden.

„Die weißen Flecken auf der Landkarte unseres Wissens haben auch mit fehlender Kommunikation zu tun. All diesen Erkrankungen sind chronische Entzündungsreaktionen gemein, die durch Übergewicht und damit einhergehende Störungen im Fett- und Glukosestoffwechsel entstehen. Um dies im Detail zu verstehen, müssen zwei Forschungsbereiche – die Entzündungs- und die Stoffwechselforschung – zusammenarbeiten, zwischen denen es bislang kaum Austausch gab“, erklärt Heeren. Fachübergreifend, vernetzend und kooperativ tätig zu sein, dafür hat Jörg Heeren eine besondere Leidenschaft. Als ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der immun-metabolischen Forschung steht er in enger Verbindung zu erfolgreichen Verbundprojekten im UKE (u.a. Sonderforschungsbereich 841 „Leberentzündung“. Mit der Heisenberg-Professor „Immuno-Stoffwechsel“, die er seit 2015 innehat, sind die Entzündungs- und die Stoffwechselforschung am UKE nun eng verzahnt. Übergewichtsbedingte Zivilisationskrankheiten bleiben sein großes Thema. 

Link zum Institut: http://www.uke.de/kliniken-institute/institute/biochemie-und-molekulare-zellbiologie/team/index.html