Thomas Kletschkowski, Leiter des Departments Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau an der HAW Hamburg

Im Sommer 2015 hat Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Kletschkowski die Leitung des Departments Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau übernommen. „Das Department mit Prof. Dr. Christoph Großmann zusammen als Team leiten zu können, war ein ganz wichtiges Motiv, mich für diese Aufgabe zur Wahl zu stellen. Mein Kollege ist bereits seit einem Jahr stellvertretender Leiter des Departments. Wir haben eine sehr gute kollegiale Basis und ergänzen uns in vielen Bereichen“, sagt Kletschkowski zur Übernahme des Amtes.

Thomas Kletschkowski, Leiter des Departments Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau an der HAW Hamburg

Prof. Thomas Kletschkowski wurde im März 2012 an das Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau der HAW Hamburg berufen und lehrt in den Gebieten Adaptronik und Strukturdynamik. „Wie bei einem Puzzle haben viele Teile zusammengepasst, so dass ich mich jetzt nach recht kurzer Zeit am Department für die Aufgabe der Departmentleitung beworben habe“, sagt Thomas Kletschkowski.

Gern will sich der 41-Jährige jetzt neuen Herausforderungen stellen und sieht in der Übernahme des Amtes zudem eine Verpflichtung, die er der Hochschule gegenüber hat: „Bei meinem Berufungsgespräch habe ich zugesagt, mich an der akademischen Selbstverwaltung zu beteiligen und dieses Versprechen möchte ich gern einlösen.“

Die Aufgaben im Department haben sich die Professoren Kletschkowski und Großmann nach ihren Neigungen aufgeteilt. Während Großmanns Herz für die Lehrorganisation schlägt, ist Kletschkowskis Steckenpferd die Forschung. „Mein Kollege ist daher für die arbeitsintensive Unterrichtsplanung im Semester zuständig , die er in enger Absprache mit dem Kollegen Prof. Dr.-Ing. Michael Jeske vornimmt. Hierzu zählt auch die Vergabe von Lehraufträgen und die Organisation der Tutorien. Dagegen sind meine Aufgaben vielfältiger und umfassen unter anderem Personalangelegenheiten, die Organisation des Departments, Finanzen, Raumplanung und Baumaßnahmen, Nachwuchsförderung, Öffentlichkeitsarbeit und die Forschung“, so Kletschkowski. Auch fachlich ergänzen sich die beiden gut. Großmann ist thematisch näher an der Fahrzeugtechnik und Kletschkowski hat durch seinen beruflichen Werdegang eine größere Nähe zum Flugzeugbau.

Das erfolgreiche Anlaufen der neu akkreditierten Studiengänge am Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau (F+F) sieht Kletschkowski aktuell als wichtige Aufgabe an. „Der Studienreformausschuss hat intensiv gearbeitet. Unsere Studiengänge haben nun eine größere Breite in den Grundlagen, was auch dem aktuellen Wandel von analoger zu digitaler Technik Rechnung trägt. Jetzt muss das aktualisierte Lehrangebot auch in der Praxis gut an den Start gebracht und nach außen kommuniziert werden, damit sich viele Studieninteressierte bewerben.“

Als Leitsatz für seine Arbeit ist das im Hamburger Hochschulgesetz festgehaltene Ausbildungsziel von besonderer Bedeutung: Unsere Absolventinnen und Absolventen sollen befähigt werden, in ihrer beruflichen Praxis wissenschaftliche Methoden selbstständig anzuwenden. „Die Kolleginnen und Kollegen hinter diesen Anspruch zu versammeln, ist eines meiner Ziele“.

Damit die wissenschaftlichen Methoden auf dem Stand der Technik vermittelt werden, darf die Forschung nicht zu kurz kommen: „Ich glaube, dass es einem Labor grundsätzlich gut tut, auf der einen Seite einen Lehrling zu haben und auf der anderen einen Doktoranden oder eine Doktorandin. Dies wirkt sowohl in der praktischen Fähigkeit als auch mit neuem Wissen auf die Lehre zurück“.

Er hat viele Ideen, weiß aber auch, dass der Alltag viele Kapazitäten binden wird: „Man darf jetzt auch keine Übererwartungshaltung an den Tag legen und alles von Grund auf neu machen wollen. Es wird viele administrative Aufgaben geben, die solide bearbeitet und vielfach neu sein werden.“

(Das Interview führte Ina Nachtweh für die HAW Hamburg und wurde von Katharina Jeorgakopulos bearbeitet)

Weitere Informationen und Kontakt:
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Fakultät Technik & Informatik (TI)
Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Kletschkowski
Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau (F+F)
Tel.:+49-(0)40.428 75-7837
thomas.kletschkowski@haw-hamburg.de
www.fzt.haw-hamburg.de/pers/Kletschkowski/

www.haw-hamburg.de