Prof. Dr. Simone Kühn – Die menschliche Selbstkontrolle

Prof. Dr. Simone Kühn – Die menschliche Selbstkontrolle

Die Fähigkeit, sich selbst zu kontrollieren, steht im Mittelpunkt der Forschungen von Prof. Dr. Simone Kühn, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Sie untersucht, wie effektiv kognitive Trainingsmethoden der Selbstkontrolle sind, etwa bei Patienten mit Alkoholabhängigkeit oder Rauchern, und wie man sich diese Fähigkeiten zum Beispiel als Unterstützung bei Diäten nutzbar machen kann. 

Prof. Dr. Simone Kühn studiere Psychologie an der Universität Potsdam, arbeitete dann als Post-doc an der University of Ghent, dem University College London, an der Berliner Charité und dann als Gruppenleiterin am Max Planck Institut für Bildungsforschung in Berlin. Derzeit hat Sie eine Heisenbergprofessur für Neuronale Plastizität am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf inne.