LEXI - Kommentare des Auswahlgremiums

LEXI - Kommentare des Auswahlgremiums

Wissenschaftssenatorin Dr. Herlind Gundelach: „Den siegreichen Forschungskooperationen gratuliere ich sehr herzlich. Sie zeigen, dass in Hamburg schon heute exzellente Forschung betrieben wird. Mit den Mitteln der Landesexzellenzinitiative wollen wir die Projekte jetzt zügig fördern und sie so fit machen für die zweite Runde der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern. Die Lücke zwischen der staatlichen Grundfinanzierung der Hochschulen und den Fördermitteln des Bundes kann so bestmöglich geschlossen werden. Den Mitgliedern des Vergabeausschusses danke ich für ihre großartige Unterstützung. Sie zeigt uns,  dass der Weg, den wir mit der Landesexzellenzinitiative beschreiten, der richtige ist.“

Petra Herz, Vorsitzende des Vorstandes der Joachim Herz Stiftung: „Mit der Förderung der Landesexzellenzinitiative will die Joachim Herz Stiftung einen Impuls für den Ausbau sowie die weitere Profilierung des Wissenschaftsstandorts Hamburg geben. Besonders gut hat der Joachim Herz Stiftung dabei die Einbindung eines internationalen Austauschs von Wissenschaftlern in dem Exzellenzcluster „Frontiers in Quantum Photon Science“ gefallen, was neben der wissenschaftlichen Qualität des Forschungsvorhabens zur Entscheidung für dieses Projekt beigetragen hat.“

Prof. Dr.-Ing. Edwin Kreuzer, Vorsitzende der Landeshochschulrektorenkonferenz: „Der heutige Tag ist für die Hamburger Hochschulen ein herausragender Tag. Die Ergebnisse der ersten Landesexzellenzinitiative sind erfreulich für die Hamburger Wissenschaft, sehr erfreulich für die beteiligten Institutionen und herausragend für die ausgewählten Forscher. Vor allem ist diese Entwicklung für die Grundlagenforschung in Hamburg ein ganz wichtiges Signal. Hamburg schließt damit auf zu den vorwiegend im Süden liegenden Bundesländern, die gezeigt haben, dass eine frühzeitige Förderung der Grundlagenforschung die Voraussetzung für eine erfolgreiche Beteiligung an der Bundesexzellenzinitiative ist.“

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Mitglied im Vergabeausschuss: „Mit der Landesexzellenzinitiative bekennt sich die Stadt Hamburg zur Grundlagenforschung. Dadurch stärkt sie den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Hamburg und stellt die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft."